ZEWOTHERM. ENERGIE. BEWUSST. LEBEN.

FAQs

Fußbodenheizsysteme

1. Ich bin auf der Suche nach dem optimalen Fußbodenheizsystem für mich, da ich sanieren möchte. Welches soll ich nehmen?

Eine Auswahl des für Ihren speziellen Fall optimalen Fußbodenheizsystems können wir nicht für Sie treffen, jedoch finden Sie in unserer Preisliste und in unserem technischen Katalog notwendige Planungshilfen und Daten, die die Auswahl erleichtern helfen. Das für Ihren Fall auszuwählende Optimum wird sicher stets eine Mischung aus technischen Notwendigkeiten und gewünschtem Komfort darstellen. Hieran ist eine Mehrzahl an Fachleuten beteiligt, bitte wenden Sie sich an die notwendigen Fachleute: zur Überprüfung der statischen Gegebenheiten, zur Fachberatung durch den Heizungsbauer, den Estrichleger, den Fliesenleger, da Ihre Zewotherm Fußbodenheizung sowohl vom Unterbau, als auch vom darüber herzustellenden Aufbau abhängt, um ihre Funktion zu Ihrem Wohlbehagen und Energiesparen erfüllen zu können.
scroll to top link

2. Welches Fußbodenheizrohr soll ich nehmen PE-RT, PE-XC, PE-XA oder Metallverbundrohr?

Jedes der genannten Rohre hat seine Vorteile, dargestellt in unserer Preisliste und in unserem technischen Katalog. Die Qual der Wahl können wir Ihnen leider nicht abnehmen, jedoch bietet Ihnen Zewotherm als Vollsortimenter eine möglichst breite Palette an Produkten um zu jeder Einbausituation eine optimale Lösung wählen zu können. Selbstverständlich erfüllen alle von uns angebotenen Rohrsorten die notwendigen Normen und Vorschriften.
scroll to top link

3. In meinem neuen Haus wird die Fußbodenheizung gar nicht warm, woran liegt das?

Moderne Zewotherm Wärmedämmung und Energieerzeugung in Verbindung mit einer optimal ausgelegten Fußbodenheizung erlauben niedrigste Vorlauftemperaturen von 35°C und weniger und erzeugen so ein Maximum an Komfort und Behaglichkeit bei gleichzeitig geringem Energieaufwand. Hieraus wird die minimal über Raumtemperatur liegende Fußbodenoberfläche nicht zwingend als warm empfunden, da diese unterhalb der Köpertemperatur liegt, dennoch wird die Raumtemperatatur erreicht.
scroll to top link

4. Hydraulischer Abgleich: warum brauche ich das? wie geht das? kann ich das auch selber?

Zur fachgerechten Installation Ihrer Heizanlage gehört die Planung mit Heizlast-, Rohrnetz- und Heizflächenberechnung. Diese Planung ermittelt die notwendigen Einstellwerte für Ihre Heizkreise und ermöglicht durch die optimale Einstellung derselben nur das notwendige Mindestmaß an Heizenergie einzusetzen und durch gleichmäßige Verteilung und nur notwendige Pumpendimensionierung einen optimalen Betrieb Ihrer Heizanlage im Sinne einer größtmöglichen Einsparung von Energie. Diese Planung setzt Fachwissen und Datentabellen in Form von Software voraus und gehört somit in Planerhände, die fachgerechte Einstellung führt Ihr Fachbetrieb gerne für Sie aus.
scroll to top link

5. Wozu dienen die Durchflußanzeiger an meinem Heizkreisverteiler?

Die Durchflussanzeiger an Ihrem Heizkreisverteiler dienen dem Heizungsbauer zum Herstellen des hydraulischen Abgleichs Ihrer Zewotherm Heizkreisverteiler. Es handelt um eine Anzeige der Durchflußmenge in Liter pro Minute. Der hydraulischen Abgleich dient der Sicherstellung der gleichmäßigen Erwärmung Ihres Gebäudes und hilft beim Energiesparen und ist somit Bestandteil einschlägiger Vorschriften rund um Ihre Heizung. Der hydraulischen Abgleich erfolgt in der Regel nach der Installation durch Ihren Heizungsbauer und braucht fortan nicht geändert werden, solange Ihre Heizanlage nicht verändert wird. Systembedingt kann sich das Ablesen durch Schwebstoffe im Heizkreiswasser und die Anzeigegenauigkeit unter Einfluß von Ablagerungen verschlechtern. Hierbei handelt es sich nicht um einen Material- oder Konstruktionsfehler und stellt keinen Gewährleistungsfall dar. Zur Vermeidung sollte die Heizanlage ausschließlich mit Wasser gemäß VDI-Richtlinie 2035 betrieben werden.
scroll to top link

6. Ich habe Fragen zum Betrieb einer Zewotherm Regelstation Artikel 333x00 Bisher funktionierte die Station einwandfrei, seit der erfolgten Außendämmung und dem Austausch der Fenster wird die Fußbodenheizung nicht mehr "warm". Woran liegt das?

Die Zewotherm Regelstation 333x00 dient dem Anschluß von Fußbodenheizkreisen an bestehende Heizanlagen mit hohen Vorlauftemperaturen. Systembedingt benötigt die Regelstation eine um 15°K höhere Kesselvorlauftemperatur als die im Fußbodenheizkreis gewünschte Vorlauftemperatur. Sollte durch energetische Sanierung der Wärmebedarf gesunken sein, so wird vielfach die Kesselvorlauftemperatur reduziert. Bitte lassen Sie durch Ihren Heizungsbauer prüfen, ob die notwendige Temperaturdifferenz vorliegt. Er berät Sie auch bei Lösungen zu notwendigen Anpassungen.
scroll to top link

7. Wie kann der Batteriestatus eines Funk-Raumthermostaten Artikel-Nr: 802304 ermittelt werden?

  1. Raumthermostat ausschalten und wieder einschalten.
  2. Blinkt die LED nur in grün sind die Batterien in Ordnung.
  3. Blinkt die LED erst grün, dann rot, sind die Batterien noch in Ordnung.
  4. Blinkt die LED direkt danach nur in rot, sind die Batterien schwach.
  5. Blinkt die LED gar nicht
    1. sind die Schutzstreifen noch nicht entfernt, bitte entfernen
    2. oder die Batterien sind falsch herum eingesetzt, bitte ändern
    3. oder vollständig leer, bitte Batterien ersetzen Typ CR2430 erhältlich z.B.im Elektronikversandhandel.
Hinweis: Batterien gehören nicht in den Hausmüll, bitte ordnungsgemäß entsorgen.
scroll to top link