ZEWOTHERM. ENERGIE. BEWUSST. LEBEN.

ZEWO Klimaboden

Weniger ist mehr.

Das System für den trockenen Innenausbau arbeitet mit dem hochflexiblenPB-Rohr12x1,3mm und kann auf dem (entsprechend vorbehandelten) alten Estrichboden verlegt werden. Zudem ist keine abschließende Estrichschicht nötig; der Bodenbelag (z.B. Fliesen) kann direkt verlegt werden. Durch die variablen Systemplatten (Längs- und Umlenkplatten) können selbst schwierige Grundrisse sauber und flächendeckend ausgelegt werden. Durch den systembedingt kurzen Wärmeleitweg bedarf es im Idealfall einer Vorlauftemperatur von nur30°C undistsomitnochmals um ca. 3-5 °C geringer im Vergleich zu anderen Fußbodenheizsystemen.

Die Montage ist ohne großen Schmutz und Aufwand zu realisieren. Auch verfügt das System über einen klaren Zeitvorteil, denn Wartezeiten für z.B. das Gewerk Estrich mit dem sonst üblichen Zeitaufwand zur Trocknung und Funktionsheizen entfallen.

Die Vorteile

  • Minimaler Aufbau & hohe Widerstandsfähigkeit
  • Höchste Effizienz durch geringe Vorlauftemperatur und wirtschaftliche Wärmeverteilung
  • Saubere Montage ohne zusätzlichen Feuchtigkeitseindrang (Estrich)
  • Direktes Verfliesen möglich, VA 100 mm bis zu einer zulässigen Verkehrslast von 2 kPa
  • Optimales Regelungsverhalten durch kurze Reaktionszeit (ca. 20 – 30 min)


Aufbaubeispiel

A.Bodenbelag
 
B.Armierungsgewebe
C.Spachtelmasse2 mm
D.Heizrohr 12 x 1,3
E.Systemplatte18 mm
 
=Konstruktionshöhe20 mm *
 
F.Bodenplatte / Betondecke
 
*zzgl. Bodenbelag